Projekt Beschreibung

Crellestr. 40 in 10827 Berlin

 

An der Straßenfassade der Crellestr.40 waren erhebliche Schäden an einigen Stuckelementen zu erkennen. Um den Schädigungsgrad zu konkretisieren, wurde das Büro bmh-ibw a+i gmbh von der STADT UND LAND Wohnbautengesellschaft mbH beauftragt, eine Schadensdokumentation mit Hilfe einer Fassadenbefahranlage zu erstellen. Zeitgleich führte die Fa. G+H Dwuzet Fassadentechnik Verkehrssicherungsmaßnahmen an der Fassade durch.
An der linken Seite der Fassade bis zum 4.OG erstreckte sich Efeu, der entfernt wurde, wodurch es zu weiteren Schäden an der Hauswand kam.
Die Stuckelemente waren an vielen Stellen beschädigt, gerissen und porös. Durch die fehlenden Unterschnitte der Verblechungen kam es zu Wasserhinterläufigkeiten im Bereich der Gesimse und dadurch zu Abplatzungen dieser. Insbesondere die Stuckelemente beim Erker im 3.OG waren stark geschädigt, hier hatten sich Elemente großflächig gelöst und sind abgefallen.
Die Balkone wiesen an den Anschlüssen zur Fassade offene Fugen auf, die eine Wasserhinterläufigkeit ermöglichten. Daher wurde ein komplett neuer Balkonaufbau mit Gefälleestrich, Abdichtung und Beschichtung ausgeführt.
Desweiteren wurden neue Verblechungen mit fachgerechter Aussführung der Fassadenanschlüsse vorgenommen. Sämtliche Fenster und Türen wurden malermäßig überarbeitet und ein neuer Fassadenanstrich vorgenommen.

Projekt Details

Projekt

Crellestr. 40 in 10827 Berlin, Fassadensanierung, Lph. 7-8

Lage

Crellestr. 40 in 10827 Berlin

Bauzeit

02/15 bis 06/15

Projektdauer

09/14 bis 06/15

Baukosten

194 T €

Projekt Gallery