Projekt Beschreibung

BMW, Errichtung eines neuen Versorgungszentrums

 

Es handelt sich um ein unbebautes Grundstück in 13599 Berlin-Spandau, das westlich von einem Gewässer (Abzugsgraben) und nördlich, östlich sowie südlich von Gewerbegrundstücken begrenzt wird. Das Grundstück wird von der Straße Am Juliusturm aus erschlossen.
In der Planung enthalten sind ein neues Versorgungszentrum, eine Routenzugbrücke zum Gebäude 6.0, eine Verbindungsbrücke zum Hochregallager und die Bodenplatte des HRLs.
Das neue Versorgungszentrum ist zweigeschossig konzipiert. Das statische Grundgerüst des Gebäudes ist mit Ausnahme des Dachtragwerks (Stahl) in Stahlbetonbauweise auszuführen.
Die Anlieferung erfolgt an der Südseite des Gebäudes über acht Heckentladebereiche. Zwei Seitenentladezonen befinden sich auf der östlichen Seite des VZs. Die Anbindung des gelieferten Frachtgutes an das BMW-Werk erfolgt über eine Routenzugverbindung zum Geb.6.0. Diese soll – analog zum VZ – ebenfalls zweigeschossig (EG/OG) realisiert werden. Eine Brückenkonstruktion zwischen VZ und dem geplanten Hochregallager ermöglicht einen witterungsunabhängigen schnellen Prozessablauf.

Projekt Details

Projekt

BMW, Errichtung eines neuen Versorgungszentrums, Leistungsphase 1 – 8

Lage

BMW AG, Am Juliusturm 14-38, 13599 Berlin

Bauzeit

09/15 bis 04/17

Projektdauer

09/14 bis 04/17

Baukosten

22 Mio €

Projekt Gallery