Projekt Beschreibung

BGA, Berlinische Galerie

 

Umgeben von 5-geschossigen Wohn- und Gewerbebauten, befindet sich das ehemalige, in den 60er Jahren gebaute Glaslager. Die etwa 11m hohe Halle auf 60x60m Grundfläche mit neu geplantem Anbau und der angrenzende 4-geschossige Bürobau mit ca. 340m² Grundfläche ist für die Unterbringung der Berlinischen Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur umgebaut worden. Die voll unterkellerte Halle in Stahlbeton-Skelettbauweise wird durch Einbau einer unterbrochenen Ebene in unterschiedlich hohe Räume geteilt. Durch Lufträume entstehen Ausstellungsbereiche mit vielfältigen Qualitäten. Im Erdgeschoss befinden sich unter anderem eine Bibliothek mit Lesesaal und ein großzügiger Mehrzweckraum, in welchem die oberen Galerieebenen durch eine diagonal den Raum kreuzende skulpturale Freitreppe erschlossen werden. Im hinteren Bereich, für die Besucher nicht zugänglich, sind die Werkstätten untergebracht. Über eine im Ausstellungsraum frei stehende Treppe gelangt man in den oberen Ausstellungsbereich und die Studiensäle. Eine breite Brücke verbindet die obere Hallenebene mit dem Bürohaus für die Verwaltung. Ebenerdig liegt ein Café. Das Depot ist komplett im Untergeschoss der Halle. Die Außenwände der Halle werden mit 25cm starken Gasbetonfassadenelementen und einer Putzfassade erneuert, der vorgelagerte Eingangsbereich wird in einer Pfosten-Riegel-Konstruktion gebaut. Die Gestaltung des Vorplatzes in Form eines leuchtend gelben Buchstabenfeldes ist Teil eines Kunstwettbewerbs, sowie die farbliche Gestaltung der Außenhaut des Gesamtensembles und die Aufnahme der vorgegebenen Struktur der großen Halle mit einer Maßeinheit von 5 x 11 m.

Projekt Details

Projekt

Umbau des ehemaligen Glaslager für die Unterbringung der Berlinischen Galerie
Grundstücksgutachten / Mitwirkung bei Entwurfs- u. Ausführungsplanung / Projektsteuerung

Lage

Alte Jakobstr. 124-128, 10969 Berlin

Bauzeit

09/02 bis 08/04

Baukosten

13,1 Mio €

Projekt Gallery