Projekt Beschreibung

Das Alte Stadthaus

Das Alte Stadthaus ist ein eingetragenes Baudenkmal und wurde in
den Jahren 1902 bis 1911 vom Architekten Ludwig Hoffmann errichtet.
Die ca. 10.000 m² grosse Blockbebauung ist ein konventioneller
Massivbau mit 5, teilweise mit 6 Vollgeschossen, einem Dachgeschoss
und einem als Souterrain ausgebildeten Kellergeschoss.
Die Baumassnahmen beziehen sich fast ausschliesslich auf den 5-geschossigen
Baukörper, das sogenannte DDR-Dach. Für die Nutzung
als Bürogebäude wurden hohe Anforderungen an die Umsetzung in
Bezug auf Sicherheit, Brandschutz und Schallschutz erfüllt.
Während der Bauausführung verblieben alle unter der Baustelle
liegenden Geschosse in Nutzung. Die bautägliche Versorgung der
Massnahme fand über aussenliegende Aufgänge statt.
Die Massnahmen, die die Aussenhaut des Gebäudes betreffen, sind in
enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege abgestimmt worden.
Fensterkonstruktionen wurden dem historischen Bestand der unteren
Etagen angepasst. Die Demontage und Montage der Fensterelemente
konnte ausschliesslich behutsam von innen vorgenommen
werden, da die Fassaden bereits im Vorfeld saniert worden sind. Die
neuen Raumtrennwände erforderten den Einbau von Lastverteilungsplatten
und wurden ausserdem zur Minimierung der Lasten in
Trockenbaukonstruktion hergestellt.

Projekt Details

Projekt

Sanierung und Umbau eines Bürodienstgebäudes

Lage

Klosterstraße 47, 10179 Berlin

Bauzeit

03/2007 bis 12/2008

Brutto Grundfläche

10.000 m²

Projekt Typ

Sanierung und Umbau

Baukosten

6,3 Mio €

Projekt Gallery